Home / Ratgeber und Hilfe / Badteppich

Badteppich

Bleibt auf dem Badteppich!

BadteppichRund um die Badewanne gibt neben den Badewannen Einstiegshilfen noch weitere Einrichtungsgegenstände, die es wert sind, ins Auge zu fassen. Was den Bereich Sicherheit für die Badewanne tangiert ist ein Badteppich, der selbstverständlich rutschfeste Noppen auf der Rückseite besitzt.

Mehr Sicherheit mit einen Badteppich

Gerade für Menschen älteren Jahrgangs oder Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung ist ein Runterbeugen nicht immer leicht bzw. nicht mehr möglich. Dieses Herunterbeugen bedarf es aber, um auch die Füße nach einem verdienten Entspannungsbad zu trocknen. Ist dies nicht mehr richtig möglich, sollte auf keinen Fall ein etwaiges Verlieren des Gleichgewichts und Umkippen riskiert werden.

Vielmehr sollte ein Rahmen geschaffen werden, dass die Füße beim Verlassen der Badewanne nicht ins Umstürzen kommen. Zunächst gelingt das durch rutschfeste Trittstufen, sowie einen Badewannengriff, damit beim Ausstieg der Höhenunterschied kein Problem darstellt.

Als nächster wichtiger Schritt sollten die nassen Füße ihre Feuchtigkeit verlieren. Wenn wie erwähnt das Abtrocknen mit Handtuch und Hand außer Frage steht, so muss definitiv ein Badteppich her! Dieser ist einerseits angenehm flauschig und nicht kalt wie Fließen. Doch selbst wenn Sie Fußbodenheizung im Bad besitzen und dies keine Rolle spielt, so muss doch der Fuß schnell trocknen, um nicht auszurutschen. Legen Sie daher neben Ihrer Badewanne auf die glatten Fließen einen Badteppich. Bereits beim ersten Kontakt zwischen Fuß und Badematte geht wird der Großteil des Wassers aufgenommen. Je flauschiger und saugfähiger umso besser natürlich.

Seien Sie was den Umfang des Badteppichs angeht nicht kleinlich. Für Betroffene, deren visuelle Wahrnehmung evtl. nicht mehr bei 100% liegt, muss das Maximale arrangiert werden. Sprich entlang der Badewanne sollte der Badteppich erreichbar sein, egal ob mal mehr links oder rechts ausgestiegen wird. Im Bezug auf die Wahrnehmung ist es sicherlich nicht verkehrt, auch auf einen Kontrast zwischen den Fließen und dem Badezimmerteppich zu achten. So kann der Teppich Betroffenen klar wahrgenommen werden.

Unbedingt mit Gumminoppen!

Es ist zunächst absolut wichtig, dass ein richtiger Badteppich und nicht einfach irgendein Teppich verwendet wird. Denn bei einem Teppich ohne Noppen kann es jederzeit sein, dass dieser auf den glatten Fließen wegrutscht. Als langlebiges Material empfiehlt sich hierbei Naturkautschuk, das sich nicht wie einfache Billigprodukte durch Nässe und Reibung mit der Zeit auflöst.

Sie besitzen einen Teppich ohne Noppen besitzt, der optisch ideal ins Bad und zu den Fließen passt? Kein Problem, denn es gibt extra dafür ensprechende rutschfeste Unterlagen, die zwischen Fließen und Teppich zu positionieren sind. Auf badteppich.de finden Sie übrigens viele gute und vor allem sichere Produkte.

auch interessant

Wie lange ist Baden empfehlenswert?

Es ist ein Thema, das zu sehr unterschiedlichen Meinungen führt. Die einen können stundenlang baden, ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*