Anziehhilfen für Kleider, Schuhe & Kompressionsstrümpfe

Letztes Update: 13. November 2022

Für ältere oder körperlich eingeschränkte Menschen kann das tägliche An- und Ausziehen ihrer Kleidungsstücke sehr beschwerlich sein. Die Einschränkungen sind dabei ganz unterschiedlicher Natur.

Entweder die Arme lassen sich nicht ausreichend beugen, um in die Bluse oder das Hemd zu schlüpfen, mit den Fingern lassen sich kleine Knöpfe nicht greifen, das tiefe Bücken stellt Betroffene vor eine Herausforderung, wenn es um das Hochziehen von Socken geht oder die Kraft fehlt, um Kompressionsstrümpfe überzustreifen.

Für diese Menschen werden spezielle Anziehhilfen entwickelt. Welche Varianten es für welche Situationen gibt, ist in nachfolgendem Ratgeber zu lesen.

Anziehhilfe

Was sind Anziehhilfen?

Wie die Bezeichnung bereits erahnen lässt, handelt es sich dabei um speziell entwickelte Hilfsmittel, welche das Anziehen erleichtern sollen. Diese Hilfsmittel werden insbesondere für ältere und körperlich eingeschränkte Menschen konzipiert. Damit diese Menschen ihre Selbstständigkeit bewahren können, werden entsprechende Gadgets angeboten, die es teilweise sogar auf Rezept gibt.

Anziehhilfen auf Rezept: wie funktioniert das Konzept?

Das Rezept dafür erhalten Betroffene vom Arzt. Der Arzt stellt das Rezept aus, wenn beispielsweise Kompressionsstrümpfe getragen werden müssen, die Kraft des Patienten aber nicht ausreicht, um diese selbstständig überzustreifen. Mit einem Rezept werden die Kosten für die Anziehhilfe von der jeweiligen Krankenkasse übernommen und der Patient muss diese nicht aus eigener Tasche bezahlen. Die Kostenübernahme ist jedoch nur möglich, wenn der Patient eines der folgenden Krankheitsbilder aufweist:

  • Fehlbildungen
  • Adipositas
  • Verletzungsfolgen
  • Lähmungsbilder
  • Amputationen
  • Deformierende Erkrankungen der Hände
  • Hochgradig entzündliche Gelenkerkrankungen
  • Erheblich verschleißende Gelenkerkrankungen
  • Weitgehende Wirbelsäulen-, Hüft- und Kniegelenkversteifung

Warum überhaupt eine Anziehhilfe?

Grundsätzlich sorgen Anziehhilfen dafür, dass Betroffene nicht auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen sind. Sie können sich selbst anziehen, damit ihre Selbstständigkeit bewahren und ihre Würde aufrechterhalten. In puncto Kompressionsstrümpfe handelt es sich darüber hinaus um eine wichtige Therapiemaßnahme und nicht einfach nur um ein Kleidungsstück, welches einen bestimmten Bereich des Körpers bedecken soll.

Kompressionsstrümpfe können ihre voll medizinische Wirkung aber nur dann entfalten, wenn sie perfekt sitzen. Da die Strümpfe jedoch sehr eng sind, fällt das An- und Ausziehen auch körperlich uneingeschränkten Menschen sehr schwer. Für Patienten, welche die erforderliche Kraft nicht aufbringen können, ist es schier unmöglich. Hier sorgt eine Anziehhilfe dafür, dass die Strümpfe selbstständig übergestreift werden können und sich die medizinische Wirkung voll entfalten kann.

Was bewirkt die Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe?

Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe

Mit einer Anziehhilfe lassen sich die Kompressionsstrümpfe leichter greifen und dehnen. Auch das Ziehen über die Ferse lässt sich damit einfacher gestalten. Darüber hinaus lassen sich Hautirritationen vermeiden, wenn die Strümpfe geschoben oder drapiert werden. Die Anziehhilfe schützt außerdem vor Einschnürungen, Faltenbildung und falsche Anziehtechnik.

Welche Anziehhilfen gibt es?

Neben der Anziehhilfe für Kompressionsstrümpfe gibt es noch viele weitere Alltagshelfer für Senioren, um Kleidungsstücke leichter anziehen zu können. Die wichtigsten Gadgets werden nachfolgend vorgestellt.

Der Anziehstab

BTideas 68 cm langer AnziehstabHier kaufen bei Amazon.de

Mit dem Anziehstab wird der Arm des Betroffenen sozusagen verlängert. Am vorderen Ende befinden sich Haken, welche wie Finger genutzt werden. Damit kann das Kleidungsstück mit Kleiderbügel von der Kleiderstange genommen werden, die Ärmel lassen sich damit strecken, was das Hineinschlüpfen erleichtert und auch die Hose lässt sich damit leichter nach oben ziehen.

Die Knöpfhilfe

LL-Golf 2 Stück KnöpfhilfeHier kaufen bei Amazon.de

Lässt die Kraft in den Fingern nach, kann es für Betroffene schwierig werden, den Knopf durch das Knopfloch zu schieben. Auch Reißverschlüsse lassen sich dann nicht mehr so leicht zuziehen. Hier kommt die Knöpfhilfe als unterstützendes Hilfsmittel zum Einsatz. Es handelt sich um ein Utensil mit zwei Enden. An einem Ende befindet sich ein Haken, am anderen eine Schlaufe. Damit lassen sich Knöpfe spielend leicht durch das Knopfloch drücken und Reißverschlüsse ebenso einfach nach oben ziehen.

Die Schuhanziehhilfe

PREMYO Schuhlöffel Kurz aus Metall - SchuhanzieherHier kaufen bei Amazon.de

Der klassische Schuhanzieher oder Schuhlöffel ist hinreichend bekannt. Die Anziehhilfe für Schuhe geht jedoch weit darüber hinaus. Das Utensil ist vorne mit einer Zange ausgestattet. Damit lassen sich die Schuhe in Position bringen, beziehungsweise zurechtstellen, sowie zum An- und Ausziehen greifen. Schuhanziehhilfen sind auch eine ideale Unterstützung beim An- und Ausziehen von Stiefeln.

Die Strumpfanziehhilfe

Pulinpulin Anziehhilfe für Socken und StrümpfeHier kaufen bei Amazon.de

Das An- und Ausziehen von Strümpfen, Socken und Strumpfhosen setzt voraus, dass man sich tief hinunterbeugt. Darauf kann man jedoch verzichten, wenn man eine spezielle Anziehhilfe zur Hand hat. Die Strümpfe werden mit Bändern über den Fuß und dann nach oben gezogen. Hier gibt es noch eine luxuriösere Variante, bei der die Strümpfe über einen Kunststoffhalter mit beweglichen Eigenschaften gestülpt werden.

Jetzt muss der Fuß nur noch hineinschlüpfen und der Strumpf mit dem dazugehörigen Stab nach oben gezogen werden. Diese Anziehhilfe ist auch bei schwangeren Frauen sehr beliebt.

Die Gleitrolle

RUSSKA 26011200 Anziehhilfe für KompressionsstrümpfeHier kaufen bei Amazon.de

Bei der Gleitrolle handelt es sich um eine Anziehhilfe zum Einrollen, mit der sich Kompressionsstrümpfe über offene Beine, Wunden und Narben ziehen lassen, ohne dass dabei Schmerzen entstehen. Das Gadget ist eine gerippte Rolle, welche den Strumpf selbstständig einwickelt. Der Anwender schlüpft anschließend mit dem Fuß in die Rolle, damit der Strumpf am Bein nach oben gewickelt werden kann. Das geht schnell und erfordert auch nur wenig Übung. Dafür wird allerdings ein Konus als Einrollhilfe benötigt.

Die Spezialhandschuhe

BELSANA Grip-Star SpezialhandschuheHier kaufen bei Amazon.de

Diese bestehen in der Regel aus einem Materialmix, welcher sich aus einer griffigen Anti-Rutsch-Beschichtung und weicher Baumwolle zusammensetzt. Diese Handschuhe eignen sich hervorragend, um die Strümpfe nach dem Anziehen in Position zu bringen. Mit den Handschuhen sind die Strümpfe zusätzlich vor Schäden durch Fingernägel und Ringe geschützt.

Interessantes

Greifhilfe für Senioren ▷ praktische Unterstützung im Alltag

Letztes Update: 29. Juni 2022 Manuelle Greifhilfen beziehungsweise Greifzangen sind für Senioren und körperlich eingeschränkte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*